jensen-historic-2560

Die Geschichte

14. FEBRUAR 1947

Gründung von Jensen, zunächst unter dem Namen Jensen & Birkeland. Anfangs waren Stühle und Sofas die Hauptprodukte.

1952

Die erste Sprungfedermatratze namens „Svella“ wird auf den Markt gebracht.

1955

Die Bettcouch „Siesta“ wird herausgebracht.

1960

Der Firmenname wird von Jensen & Birkeland in Jensen & Co geändert.

1975

Jensen kauft Thors Fabrikker in Trondheim, eine Firma, die 5.000 Matratzen pro Jahr herstellt.

1980

I begynnelsen av 1980-tallet besluttes det at fokuset skal være produksjon av senger. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde beschlossen, sich nur noch auf die Produktion von Betten zu konzentrieren.

1984

Das neue Werk in Sand, kurz vor Svelvik gelegen, nimmt die Produktion mit 28 Beschäftigten auf. Der Export von Betten nach Dänemark beginnt.

1990

Jensen geht in enger Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten einen Schritt weiter in der Entwicklung eines neuen Schlafkomforts.

1992

Jensen Vital wird herausgebracht - das erste verstellbare Bett auf dem Markt. Ein paar Jahre später kann man Jensen-Betten in Schweden, Finnland und auf Island kaufen

1998

Eine Revolution auf dem Gebiet des Schlafkomforts wird eingeführt: Das Jensen Original-Zonensystem findet großes Interesse, sowohl bei Verbrauchern als auch bei anderen Matratzenherstellern. 

2006

Jensen wird in Norwegen als „Super Brand” ausgezeichnet.

2010

Mit der Einführung des technisch fortschrittlichen Aloy® Federungssystems wird der Schlafkomfort weiter verbessert.

2014

Die Innovation Jensen Exact Comfort Adjustment wird eingeführt. Diese bietet die Möglichkeit, die Härte des Bettes je nach Bedarf abzustimmen. 

Heute finden Sie Jensen in mehr als 20 Ländern und die Grenzen bezüglich der Verbesserung des Schlafkomforts werden immer noch weiter verschoben.

UMWELTFREUNDLICHE BETTEN

UMWELTFREUNDLICHE BETTEN

expertise

expertise

MIT LEIDENSCHAFT FÜR DIE HANDWERKSKUNST

MIT LEIDENSCHAFT FÜR DIE HANDWERKSKUNST